Einstiegslotsen

"Bitte alle einsteigen" heißt es ganz persönlich an den Bahnsteigen der S-Bahn am Hauptbahnhof in München.

Um die geplante Haltezeit einzuhalten und einen reibungslosen, schnellen Einstieg zu gewährleisten, setzt die S-Bahn München Einstiegslotsen ein. Sie unterstützen und beschleunigen das Ein- und Austeigen durch eine direkte Ansprache der Fahrgäste oder Bahnsteigdurchsagen.

Die Einstiegslotsen sind jeweils in der Hauptverkehrszeit morgens zwischen 6.30 und 9.30 Uhr sowie abends von 15.30 bis 18.30 Uhr im Einsatz. Pro Schicht unterstützen DB-Mitarbeiter die Reisenden so, dass die S-Bahnen möglichst pünktlich weiterfahren können. Die Mitarbeiter weisen Fahrgäste dazu gezielt von den Zugängen zu weniger frequentierten Bahnsteigbereichen, verteilen sie je nach Zuglänge vor Einfahrt der S-Bahn am Bahnsteig und blockieren - wenn nötig - den Zustieg beim Türenschließen.

An ausgewählten Stationen der Stammstrecke sollen die Einstiegslotsen nun schrittweise in den Regelbetrieb integriert werden. Als nächste Station ist im September die Haltestelle Marienplatz geplant.

Die Einstiegslotsten sind Teil des Programms "Zukunft S-Bahn München", das die Qualität der S-Bahn für die Kunden spürbar verbessern soll.