Regeln und Tipps für sicheres Fahren mit der S-Bahn München


Viele unserer Fahrgäste ärgern sich über Verspätungen und Zugausfälle der S-Bahn München. Langes Warten am Bahngleis - das findet niemand gut - auch die S-Bahn München nicht. Doch wodurch entstehen die Verspätungen?
Tatsächlich kann jeder einzelne Fahrgast mithelfen, die S-Bahn zuverlässiger zu machen.

Die wichtigsten Regeln im Überblick:

Keine Luftballons mitführen

Metallbeschichtete Luftballons sind wegen der stromführenden Oberleitung lebensgefährlich.

Am Gleis vorsichtig verhalten

Das Gleisbett ist gefährlich und daher weder Abkürzung noch Spielplatz - ein No-Go.

Auf Gepäck achten

Großalarm - nur wegen eines vergessenen Koffers? Lassen Sie Ihr Gepäck nie unbeaufsichtigt!

Hilfe anbieten

Bevor Sie den Notarzt rufen - kümmern Sie sich um Ihre Mitmenschen.

Mehrzweckbereich freihalten

Der Mehrzweckbereich ist vor allem für Rollstuhlfahrer, Kinderwägen und Reisenden mit Gepäck reserviert.

Zügig einsteigen, nicht drängeln

Lassen Sie erst einmal alle Fahrgäste, die die S-Bahn verlassen möchten, aussteigen.

Zuglänge beachten, richtig stehen

So stehen Sie immer richtig und helfen uns, schneller am Ziel zu sein!

Vorsicht an den Türen

Auf der Stammstrecke öffnen zwischen 6 und 22 Uhr alle Türen automatisch.

Informationen zum Download

Hier finden Sie die wichtigsten Regeln im Überblick:
 

Stationshausordnung - jetzt downloaden! (PDF, 437KB)