FAQ - häufig gestellte Fragen zu unseren Abos

Einige Fragen stellen sich immer wieder: Welche Bezahlmethoden stehen mir zur Verfügung? Was passiert, wenn ich längere Zeit krank bin? Wird mein Abo automatisch verlängert? Hier finden Sie Antworten auf alle häufig gestellten Fragen zu den Abos der S-Bahn München.

Häufig gestellte Fragen zu unseren Abos

Wo kann ich mein Abo kaufen?

Sie können Ihr Abo bequem über unser Abo-Serviceportal, in jedem DB-Reisezentrum oder per Bestellschein im MVV-Abo-Center Landshut, An der Überführung 1, 84032 Landshut, E-Mail: abo-mvv@bahn.de, Faxnummer: 069-26557914 bestellen.

Ab wann beginnt mein Abo?

Grundsätzlich beginnt das Abo zum ersten eines Monats. Allerdings können Sie mit der Starterkarte die Zeit bis zum Monatsende überbrücken. Die Starterkarte und das Abo erhalten Sie in den S-Bahn-Kundenzentren am Haupt- und am Ostbahnhof sowie in allen DB-Reisezentren.

Wie erfahre ich, über wie viele Ringe ich mein Abo abschließen muss?

Die Fahrpreise Ihrer Wochen- und Monatskarten sind von der Anzahl der der zu befahrenen Ringe abhängig. Innerhalb der von Ihnen ausgewählten Ringe können Sie alle Linien in allen Richtungen befahren. Eine Übersicht über das Ringsystem finden Sie unter www.mvv-muenchen.de – Fahrplanauskunft.

Die Zeitkarten sind für die Ringe 1-16 erhältlich. Die IsarCardSchule I, IsarCardSchule II und IsarCardAusbildung im Abo werden nur nach Adresse des Wohnorts und der Schule/des Ausbildungsortes ermittelt.

Müssen der Abonnent und der Kontoinhaber die selbe Person sein?

Nein, der Vertragspartner bzw. Abonnement und der Kontoinhaber müssen nicht identisch sein. Bei Ihrer schriftlichen Bestellung per Post, per Fax oder per E-Mail benötigen wir die persönlichen Angaben und Unterschrift des Kontoinhabers.

Bei unter 18-jährigen kann nur der Erziehungsberechtigte als Besteller auftreten.

Wenn Sie die Bestellung online aufgeben, müssen der Vertragspartner und der Kontoinhaber dieselbe Person sein.


Welchen Unterschied gibt es zwischen der monatlichen und der jährlichen Zahlung?

Monatliche Zahlung: 12 Monate fahren – 10 Monate zahlen = 2 Freimonate
Jährliche Zahlung: 12 Monate fahren – 9,5 Monate zahlen = 2,5 Freimonate

Der Betrag für IsarCardSchule I, IsarCardSchule II und IsarCardAusbildung im Abo wird jeweils monatlich abgebucht.

Kann ich mein Abo auch per Rechnung, Kreditkarte oder PayPal bezahlen?

Nein, das ist nicht möglich. Die Abbuchung der monatlichen und jährlichen Fahrtkosten erfolgt ausschließlich über SEPA-Lastschriftverfahren von Ihrem Bankkonto.

Wann wird der Betrag von meinem Konto abgebucht?

Die Abbuchung bei monatlicher Zahlung erfolgt in jeder ersten Woche des Monats. Bei Einmalzahlung in der ersten Woche bei Beginn der Vertragslaufzeit.

Verlängert sich mein Abo automatisch nach einem Jahr?

Ja, das Abo verlängert sich bei monatlicher und auch bei jährlicher Zahlung automatisch, Sie brauchen sich um nichts zu kümmern. Bei IsarCardSchule I, IsarCardSchule II und IsarCardAusbildung im Abo benötigen wir einen jährlichen Nachweis 6 Wochen von Ablauf.

Sie können bei den Produkten IsarCardAbo, IsarCard9Uhr und IsarCard60 wählen zwischen der persönlichen und der übertragbaren Variante. Der Umtausch zwischen einem persönlichen auf ein übertragbares Abo oder umgekehrt ist jedoch nur zum Ende des Vertragsjahres möglich.

Die IsarCardSchule I, IsarCardSchule II und IsarCardAusbildung im Abo erhalten Sie immer ein persönliches Abo.

    Persönliches Abo

  • Das persönliche Abo ist eine personenbezogene Zeitkarte mit 12-monatiger Gültigkeit. Der Fahrbereich kann ab zwei aneinander grenzenden Ringen frei gewählt werden.

  • Das persönliche Abo ist auf Sie persönlich ausgestellt und nicht übertragbar.

  • Entfällt – wird in Punkt 8 erklärt.

  • Ein Missbrauch des persönlichen Abos ist durch Dritte nicht möglich. Zur Legimitation benötigen Sie Ihr persönliches Ticket und Ihren amtlichen Lichtbildausweis.

  • Entfällt – wird in Punkt 10 erklärt.


  • Übertragbares Abo

  • Das übertragbare Abo ist eine frei übertragbare Zeitkarte mit 12-monatiger Gültigkeit. Der Fahrbereich kann ab zwei aneinander grenzenden Ringen frei gewählt werden.

  • Das übertragbare Abo ist nicht auf Sie persönlich ausgestellt.

  • Vor Beginn der des Vertragsjahres erhalten Sie für jeden Monat ein einzelnes Ticket. Insgesamt erhalten Sie zwölf Wertmarken.

  • Entfällt – wird in Punkt 8 erklärt.

  • Das übertragbare Abo können Sie an andere Personen zur Fahrt übergeben. Auf diese Weise eignet sich das übertragbare Abo für Familien oder Unternehmen.

  • Zur Legitimation bei einer Kontrolle benötigen Sie lediglich die für den Monat gültige Wertmarke. Ein Lichtbildausweis wird nicht verlangt.

  • Entfällt – wird in Punkt 10 erklärt.

Was passiert wenn ich mein Abo verliere oder es gestohlen wird?

Bei Verlust Ihres persönlichen Abos kann einmalig für das laufende Vertragsjahr eine Ersatzkarte gegen einen Kostenbeitrag von 5 Euro ausgestellt werden. Bei Inanspruchnahme einer Ersatzkarte kann das Abo bis zum Ende der Vertragslaufzeit nicht mehr gekündigt werden.

Bei Verlust Ihres übertragbaren Abos wird kein Ersatz ausgestellt, da das Abo auch von Dritten benutzt werden kann.

Was kann ich machen, wenn ich längere Zeit krank bin?

Beim persönlichen Abo erstatten wir bei Fahrunfähigkeit ab 15 Tagen. Diese muss durch ein ärztliches Attest, Kurentlassungsschein oder die Bescheinigung eines Krankenhauses nachgewiesen werden. Es werden maximal 60 Tage im Vertragsjahr erstattet. Es wird ein Bearbeitungsentgelt von 2 Euro erhoben.

Eine Erstattung auf Grund einer krankheitsbedingten Fahrunfähigkeit, ist bei der übertragbaren Variante ausgeschlossen.



Was passiert bei einer Kontrolle, wenn ich die Karte zu Hause vergessen habe?

Wenn Sie bei einer Kontrolle Ihr persönliches Abo nicht vorweisen, können Sie die Vorlage des Abos innerhalb von einer Woche nachholen. Durch die nachträgliche Vorlage ermäßigt sich das erhöhte Beförderungsentgelt von 60 Euro auf 7 Euro.

Wenn Sie bei einer Kontrolle Ihr übertragbares Abo nicht vorweisen, zieht dieses Vorgehen ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 Euro nach sich. Ihr Ticket könnte zur selben Zeit von einer anderen Person genutzt werden.


Ich bin umgezogen und benötige einen anderen Geltungsbereich. Wann und wie kann ich das ändern?

Den Wechsel des Geltungsbereichs können Sie ganz einfach immer am Monatsersten online im Abo-Serviceportal, im S-Bahn-Kundencenter, per Serviceauftrag in jedem DB-Reisezentrum oder per E-Mail unter abo-mvv@bahn.de vornehmen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Bestellung 14 Tage vor dem Änderungstermin eingereicht werden muss. Sie erhalten daraufhin ein neues Ticket mit dem neuen Geltungsbereich. Die noch gültige bisherige Fahrkarte muss bis spätestens 5. des Nachmonates zurück gegeben werden.

Wie kann ich mein Abo kündigen und wie ist die Kündigungsfrist?

Ihr Abo können Sie jederzeit mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende kündigen, unabhängig davon welche Zahlungsweise Sie gewählt haben. Die Kündigung können Sie persönlich im S-Bahn-Kundencenter, per Serviceauftrag in jedem Reisezentrum, per Post an DB Vertrieb GmbH, Abo-Center Landshut, An der Überführung 1, 84032 Landshut, im Onlineportal, per Fax unter 069-26557914 oder per E-Mail unter abo-mvv@bahn.de einreichen. Wird das Vertragsjahr mit zwölf aufeinanderfolgenden Monaten wegen Kündigung nicht ausgeschöpft, kann keine Rabattierung in Form von Freimonaten oder entsprechender Minderberechnung erfolgen.

Was passiert bei einer Tariferhöhung?

Bei Tarifänderungen werden die Abbuchungsbeträge ab dem Änderungszeitpunkt entsprechend angepasst. Bei jährlicher Zahlung erfolgt die Anpassung jeweils automatisch bei Vertragsverlängerung.

Ich bin längere Zeit im Urlaub. Besteht die Möglichkeit das Abo eine Weile ruhen zu lassen?

Nein, die Möglichkeit besteht nicht, dafür erhalten Sie 2 bzw. 2,5 Freimonate.

Ist ein Wechsel zwischen den Abo-Produkten jederzeit möglich?

Der Wechsel von z. B. IsarCardAbo auf IsarCard60 oder IsarCard9Uhr oder umgekehrt ist nur zum Ende des Vertragsjahres möglich.

Darf ich jemanden mitnehmen? Wenn ja, wen?

Bei der IsarCard und IsarCard9Uhr, dürfen Sie montags bis freitags ab 9 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember ganztägig bis 6 Uhr des folgenden Tages bis zu drei Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr unentgeltlich mitnehmen. Nachweislich zur Familie des Karteninhabers gehörende Kinder/Enkelkinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr können in unbeschränkter Zahl mitgenommen werden.

Bei der IsarCard60, IsarCardSchule I, IsarCardSchule II und IsarCardAusbildung im Abo ist die Mitnahme von Personen/Kindern ausgeschlossen.

Was passiert, wenn ich vor 9 Uhr in der Sperrzeit mit meiner IsarCard60 im Abo fahre?

Bei Fahrten in der Sperrzeit (6 Uhr bis 9 Uhr) ist zusätzlich zu einer gültigen IsarCard60 für die genutzte Anzahl von Zonen (Zonentarif) pro Zone ein Streifen der Streifenkarte zu entwerten, maximal 4 Streifen. Diese Regelung ist nur jeweils innerhalb des Geltungsbereichs der IsarCard60 zugelassen.

Was passiert, wenn ich vor 9 Uhr mit meiner IsarCard9Uhr im Abo fahre?

Bei Fahrten innerhalb der Sperrzeit muss werktags ein Ticket gelöst werden.

Benötige ich für das IsarCardAbo ein Foto?

Nicht erforderlich, da bei persönlichen Abos das Mitführen eines amtlichen Lichtbildausweises reicht.

Ausnahme: Schüler und Azubis bis 15 Jahren benötigenfür die Kundenkarte zum Abo ein Foto.

Es sind noch Fragen offen? Rufen Sie uns gerne an.

Wenn wir Ihre Fragen noch nicht beantworten konnten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen von Montag bis Freitag von 7:30 bis 18:30 Uhr unter folgender Telefonnummer zur Verfügung: 089 20355000